Donnerstag, 3. März 2011

Sauber und gepflegt bis in die Fingerspitzen

Wenn ich in Amerika bin, ist ein Besuch bei Bath & Bady Works ein Muss. Die Produkte sind einfach yammi-yammi. Die Bodylotions duften so herrlich und durchfeuchten die Haut optimal. Ich nehme jeweils auch massenweise (so dass ich kein Übergewicht zahlen muss) Anti-Bacterial Hand Soap mit. Die sind der Hammer und duften genau gleich gut wie die Bodylotions. Gäbe es keine Limite für das Gewicht der Koffer würde ich mich auch gleich noch mit Duftkerzen, Duschgel und weiss ich nicht was eindecken. Ich glaube, ich würde den ganzen Laden kaufen. Übrigens sind die Produkte gemäss Hersteller auf natürlicher, pflanzlicher Basis, was ich nochmals super finde. Und jetzt kommt's... die Preise sind so günstig, dass man es fast nicht glauben kann. Einige Beispiele gefällig:

- 4 Stk. Hand Soaps (individuell zusammengestellt) 15 Dollar, Einzelpreis: 5 Dollar
- Body Lotion: drei nehmen, zwei bezahlen, Einzelpreis: 10.50 Dollar

Leider wird Europa nicht beliefert. Mehr Infos findet ihr auf der Website von Bath & Body Works: http://www.bathandbodyworks.com/home/index.jsp

Also, solltet ihr in Amerika sein, geht unbedingt zu Bath & Body Works. Es lohnt sich total!

Das sind meine Favoriten (eigentlich hätte ich noch mehr, aber eben...), die leider schon alle aufgebraucht sind:

Sea Island Cotton Anti-Bacterial Deep Cleansing Hand Gel
Dancing Waters Anti-Bacterial Deep Cleansing Hand Gel 

Black Amethyst Body Lotion

Japanese Cherry Blossom Body Lotion

Twilight Woods Body Lotion

Kommentare:

Mora hat gesagt…

du könntest die produkte doch in den shop aufnehmen.

meine visa-lehrerin hat uns die produkte auch empfohlen. sie meinte aber, es gäbe die sachen auch in london.

Andi hat gesagt…

Liebe Mora, gute Idee, aber ich glaube, dass man ziemlich viel Geld in die Hand nehmen müsste, um einen einigermassen rechten Lagerbestand führen zu können. Aber wenn ich im Lotto gewinne oder einen Spender finde, mache ich das sofort! Ich wäre, glaube ich, meine beste Kundin :-).

Echt, deine Visa-Lehrerin kennt die Produkte auch? London wäre immerhin nicht soweit wie Amerika ;-)